Sonntag, 13. August 2017

Black Blade- Das eisige Feuer der Magie Rezension


Black Blade (Teil 1)
Das eisige Feuer der Magie

Achtung diese Rezension könnte etwas über den Inhalt verraten!


Black Blade- Das eisige Feuer der Magie | Jennifer Estep | 352 Seiten | IVI Verlag |
ISBN 978- 3-492-70328-4 | [D] 14,99 [A] 15,50


Inhalt

Cloudburst Falls

Der magischste Ort Amerikas

Lila Merriweather ist die weiblich Ausgabe Robin Hoods. Ihr Leben scheint perfekt zu sein. Nach einem Zwischenfall im Razzle Dazzle scheint sich jedoch alles zu ändern. Plötzlich ist sie von fremden Leuten umgeben, wohnt in einem riesigen Herrenhaus und hat den Job, den ihre Mutter früher hatte.
Während sie versucht damit zurecht zukommen, muss sie sich eingestehen, dass es jemand auf Devon abgesehen.
Devon Sinclair, derjenige, den Lila ab jetzt bewachen soll. 

Neugierig geworden?
Hier gelangt ihr zur Leseprobe!
Hier könnt ihr das Buch kaufen!

Meine Meinung

Zuerst einmal möchte ich zu der Außengestaltung und Innengestaltung des Buches kommen. Ehrlich gesagt war dieses Cover und auch die Cover der Folgebände einer der Gründe, warum ich mir die Trilogie zugelegt habe. Ich finde den weißen Hintergrund, mit Lilas Gesicht und der grünen Blätterdeko sehr ansprechend. Auch der Klapptext hat mich gepackt. Eine weibliche Ausgabe von Robin Hood? Das konnte nur gut werden!
Auch die Innengestaltung war schön. zu jedem neuen Kapitel gab es die Blätter. Allerdings gab es Stellen im Buch, die mir schwer gefallen sin zu lesen und wo ich oft durcheinander gekommen bin. Das ganze passierte mir durch lange Absätze in denen wirklich viel passiert ist.

Die gesamte Geschichte wurde aus Lila´s Sicht im Präteritum verfasst.

Der Einstieg in das fiel mir wirklich schwer, ich musste die ersten 2-3 Kapitel sogar zwei mal lesen, weil es so viel war. Hauptsächlich weil die gesamte Welt beschrieben wurde, mit ihrer Magie und allem drum und dran. Das waren für mich zu viel Informationen auf einmal. Ab da an war ich gefesselt. Es war flüssig geschrieben und hatte sehr viel Spannung. Desöfteren kamen unerwartete Sachen ans Licht, die mich geschockt haben. Ganz zu schweigen von Lilas Vergangenheit. 
Zum Schluss hin war ich wirklich geschockt. Die Wahrheit die ans Licht kam und Lilas Reaktion, verbunden mit vielen weiteren Geschehnissen am Ende hatten es wirklich in sich. Sie haben mich mitgerissen und noch immer kann ich ihren Entschluss nicht verstehen und hab einen Hass auf Claudia.
Dennoch bin ich gespannt, wie es im 2. Band weitergehen wird.

"Bleib anständig, Lila. Oder arbeite anständig daran, richtig böse zu sein. Das kannst du selbst entscheiden."
S. 122/123

Die Protagonisten waren für mich sehr gut ausgearbeitet und sehr interessant gestaltet.
Lila für mich jemand, die in ihrem Job alles gab und devon lebte. Zudem zeigte sie sich in sehr vielen Situation als stur, kämpferisch und zum Teil auch Flink.
Devon dagegen war der Wächter der Sinclair Familie. In ihm stecken viele Geheimnisse, die mit seinem Handeln verbunden sind. Er kann sehr schnell seine Fassade ändern, wie alle Familienmitglieder. 
Beide habe ich lieb gewonnen und das ist einer der Gründe, warum ich den letzten Moment von Devon und Lila am  Ende nicht mochte. Ich hätte mir etwas anderes gewünscht.

"Was ist das alles?", fragte ich.
"Frühstück." Oscar bewegte die Flügel.
"Mit extra viel Speck, nur für dich." Felix zwinkerte mir zu.
Devon räusperte sich. "Das ist unsere Art, dich offiziell in der Familie willkommen zu heißen."
S. 352

Weitere Dinge die ich hier positiv benennen will

Die gesamte Idee der Trilogie, fand ich sehr originell und spannend zu lesen. Es hebt sich für mich deutlich von anderen Fantasy Romanen ab.
Die enthaltenen Elemente. Es gibt so viele Sachen, die in diesen 350 Seiten aufeinander treffen. Zum einen die weibliche Ausgabe Robin Hoods, dann spielen aber auch noch die Mafia und die Monster eine große Rolle.
Wie von Jennifer L. Armentrout bereits erwähnt
"So muss Fantasy sein!"

Fazit

Eine ganz neue Welt eröffnet sich!
Dieses Buch kann ich absolut weiterempfehlen, auch wenn der Anfang durch die Erklärungen ziemlich trocken ist, ist es danach umso spannender!
4,5♥/ 5♥

Montag, 24. Juli 2017

Caraval Rezension

Caraval

Achtung die Rezension könnte etwas über den Inhalt des Buches verraten!

Caraval| Stephanie Garber| 396 Seiten| ivi Verlag (Imprint vom Piper Verlag)| ISBN: 978 – 3 – 492 – 70416 – 8| [D] 14,99 [A] 15,50 [Ebook] 12,99



Inhalt
Scarlett lebt mit ihrer Schwester bei ihrem gewalttätigen Vater. Sie blickt positiv in die Zukunft und wünscht sich seit klein auf nichts sehnlicher, als einmal an dem magischen Spiel Caraval teilzunehmen.
Als sie diese Chance bekommt und am Spiel teilnimmt, muss sie mit Schrecken feststellen, dass dieses Spiel viele düstere Geheimnisse mit sich bringt.

Neugierig geworden?
Hier gelangst du zur Leseprobe!
Hier kannst du das Buch kaufen!





Meine Meinung

Die Außengestaltung des Buches hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Als ich es dann aufgeklappt hab, war ich noch mehr in diesem Bann. Obwohl ich noch nicht angefangen hatte zu lesen, kam ich mir vor, als wäre ich da. Die Innengestaltung war mit einer Eintrittskarte und einer Karte von Caraval.

Stephanie Garber hat das Buch in der Er/ Sie Sicht geschrieben in der Vergangenheit.
Ihr Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, er sehr flüssig. Die Seiten sind bei mir wortwörtlich nur so dahingeflogen. Das Buch ist in mehrere Abschnitte geteilt wurden. Jeder Tag und jede Nacht in Caraval bekam einen eigenen Abschnitt.
Der Einstieg des Buches viel mir ein wenig schwer. Das erste Kapitel fand ich leicht zu lesen. Aber als der Vater das erste Mal ins Spiel war meine Spannung ein wenig verloren gegangen. Aber es zog sich nicht unnötig und kam sehr schnell zum eigentlichen Verlauf der Geschichte- Caraval.

„Ich glaube, dass du vergessen hast, wie man lebt und dass deine Schwester versucht dich daran zu erinnern.
S. 52

Ab dem Moment an, indem Julian und Scarlett auf der Insel angekommen waren, war ich gefesselt. Die Insel brachte auch für mich etwas magisches mit sich. Die Geschehnisse häuften sich. Und obwohl immer mehr neue Darsteller hinzukamen (was mich normalerweise wirklich aus dem Konzept bringt), kam ich dennoch mit und konnte sie zuordnen. Die Hinweissuche war wunderbar dargestellt und umgesetzt wurden. Erst wusste ich nicht, was an diesem Buch Fantasy sein soll.

„Dieses Spiel ist fast wie ein Mensch. Wenn du es wirklich richtig spielen willst, dann musst du mehr über seine Vergangenheit erfahren.
S. 196


Aber es hat mich in eine komplett neue Fantasywelt eintauchen lassen.
Zum Ende hin, hab ich das Buch gesuchtet. Es geschahen so unglaubwürdige Dinge, die mir völlig aus der Bahn geworfen und schockiert haben, dass ich immer weiterlesen musste und gehofft hab, dass es nicht wahr sei.
Das Ende ist wortwörtlich eine Bombe und ich muss es erstmal verarbeiten, auch wenn es dennoch ein Happy End geworden ist, muss ich die Enthüllung erstmal verarbeiten, denn die hatte es wirklich in sich.
Die Haupt- Protagonisten Scarlett von ich am Anfang eher unsympathisch, da für mich Donatella diejenige war, die Mut hatte und etwas riskierte. Während dem Verlauf der Geschichte hat Scarlett mich jedoch positiv überrascht. Sie bewies wahrhaftigen Mut und Stärke und ließ sich nicht täuschen.
Julian war mir von Anfang an sympathisch. Er hat Scarlett immer wieder die wichtigen Dinge in den Kopf gerufen. Er hat sie motiviert und ihr während des gesamten Spiels zur Seite gestanden.

Fazit

Dieses Buch war eine Bombe. Von der Fantasywelt bis zum Spiel und den Protagonisten. Es war einfach unbeschreiblich gut.

5♥/5♥


 


Autorin

Stephanie Garber wuchs in Kalifornien auf, wo sie oft mit Anne Shirley, Jo March und anderen Romanfiguren mit ungezügelter Vorstellungskraft verglichen wurde. Neben ihrer Arbeit als Autorin ist sie Lehrkraft für Kreatives Schreiben und träumt von ihren nächsten großen Abenteuern

Via dell` Amore Rezension

Via dell´ AMORE
Jede Liebe führt nach Rom

Achtung die Rezension könnte etwas über den Inhalt verraten!

Via dell´ AMORE- Jede Liebe führt nach Rom | Mark Lamprell | 315 Seiten |
Blanvalet Verlag | 978 – 3 – 7645 – 0617 – 9 | [D] 14,99 [Ebook] 9,99

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares.♥

Inhalt
Rom ist die Stadt der Liebe, jeder der eine Reise hierhin macht, wird seine Liebe finden.
Alice reist nach Rom um endlich etwas verrücktes zu erleben, hätte jedoch nicht mit ihrem Glück dort gerechnet.
Meg und Alec sind seit Jahren verheiratet. Inzwischen scheint ihre Ehe aber so ziemlich ihrem Ende entgegenzusteuern. Sie haben sich in Rom unsterblich ineinander verliebt und reisen nun dorthin um wieder neu zueinander zu finden.
Lizzie und Constance sind nur in Rom um den letzten Wunsch des verstorbenen Henrys zu erfüllen, Constances Ehemann. Jedoch hätte Lizzie nicht mit der Geschichte gerechnet, die sich zwischen Constance und Henry abgespielt hatte.



Neugierig geworden?

Hier gelangt ihr zur Leseprobe!
Hier könnt ihr das Buch kaufen!


Meine Meinung

Erst einmal werde ich allgemein zum Buch etwas sagen und dann auf die einzelnen Geschichten eingehen.
Ich fand die Covergestaltung des Buches sehr schön. Die  Fotografie auf dem Cover zeigt einen Ort, der eine große Rolle spielt in der Geschichte.
Was die Innengestaltung angeht, war ich ebenfalls positiv überrascht. Es gab ein Inhaltsverzeichnis und die Kapitel trugen Namen von Sehenswürdigkeiten oder Straßennamen in Rom. Am Ende war auch ein Glossar hinterlegt, der Einzelne Italienische Begriffe erläuterte.
Die gesamte Geschichte kam für mich rüber wie eine Sightseeing Tour durch Rom, indem auch historisches Wissen vermittelt wird. Die Protagonisten nehmen einen daraufhin mit. Ich kam mir an manchen Stellen des Buches wirklich so vor, als wäre ich dabei gewesen, es war nicht wie ein Film, eher, als würde ich hinter den Protagonisten stehen und jedes Einzelne Wort miterleben. Das war für mich eine sehr magische Erfahrung.
Alle drei Paare hatten eine Verbindung zu einem bestimmten Gegenstand. Ich fand es sehr gut, dass das am Ende erläutert wurde und die Geschichten der drei Paare gegen Ende immer mehr zusammenliefen.
Die Geschichte wurde in der Er/ Sie Perspektive verfasst und in der Vergangenheit erzählt wurde.
Ein wenig verwirrend fand ich den Prolog und Einzelne Ich- Passagen in der Geschichte. Für mich wurde nicht deutlich, wer dieses „Ich“ ist. Vielleicht der Autor?
Den Epilog fand ich sehr schön geschrieben und auch interessant zu lesen, wie es mit Alice und ihrem Freund weiter ging, schade fand ich jedoch, dass im Epilog nicht mehr auf Meg und Alec oder auf Lizzie und Constance eingegangen wird.

Alice Geschichte fand ich sehr schön, geschrieben. Sie ist die Jüngste mit ihren 19/ 20 Jahren und stürzt sich in Rom in ein Abenteuer.  Von Beginn an war sie mir sympathisch.

„Wir leben doch in einem Gedicht“, flüsterte sie. „Das hier alles, was uns umgibt, ist ein Gedicht.“
S. 252

Ihr späterer Freund war mir erst sehr unsympathisch, später jedoch hab ich ihn geliebt. Er hat ihr das Leben gezeigt. Es waren viele Actionreiche Elemente hier drin enthalten. Ich fand die Beiden zusammen wirklich sehr süß zusammen und nach einiger Zeit, habe ich eingesehen, dass die beiden wirklich perfekt aufeinander abgestimmt waren.
Das Ende der Beiden fand ich ebenso schön gestaltet.
Meg und Alecs Geschichte fand ich ebenfalls sehr gut gestaltet. Der Ehestreit kam für mich sehr überzeugend rüber, obwohl ich mir manchmal bei Meg dachte: „Übertreib nicht so.“, konnte ich die Erklärung am Ende nachvollziehen. Ihre gesamte Geschichte bestand für mich aus Ehestreit, Dramatik und Eifersucht.

„Ich langweile dich“, erklärte sie, „und ich habe an Anziehungskraft verloren.“
„Und warum sitze ich dann deiner Meinung nach neben dir?“, erwiderte Alec.
S. 33

Dennoch hatte diese Geschichte sehr viele positive Effekte für mich. Es gab ein wirklich schockierende Wendung, die mich wirklich geschockt hatte.
Am Ende der Beiden war ich von ihren Worten gerührt. Ihre Geschichte bezieht sich auf den bekannten Spruch:
„Man merkt erst was man liebt, wenn man es nicht mehr hat.“
Lizzies und Constances Geschichte fand ich ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ich habe schon immer meine Probleme gehabt ein Buch zu lesen in dem Senioren eine der Haupt- Protagonisten sind.

Wenn wir wollen, dass alles so bleibt wie es ist, dann ist es nötig, dass sich alles verändert.
(Giuseppe Tomasi Di Lampedusa; Gatopardo)
S. 61

Aber diese 2 Senioren fand ich göttlich. Sie bezeichneten sich selber als: „2 furchteinflößende alte Schachteln.“ Und hatten eine riesige Schüssel voll Humor mit sich.
Hier fand ich es sehr positiv, dass es weniger um die Liebe ging sondern, eher eine Aufgabe die sie zu erledigen hatten.

Fazit

Eine Rom- Sightseeing- Tour inklusive historisches Hintergrundwissen.
Eine absolute Leseempfehlung von mir!
Dieses Buch hat mich sehr positiv überrascht und hatte einen wirklich magischen Effekt- vorallem wenn man selbst schon mal in Rom war.
4,5♥ / 5♥







Autor

Mark Lamprell arbeitet seit Jahren für Film und Fernsehen. Die ewige Stadt Rom faszinierte ihn schon immer, sodass er nach seinem letzten Besuch beschloss, seinen nächsten Roman dort spielen zu lassen.



Donnerstag, 20. Juli 2017

Rock my Dreams Zitate

Rock my Dreams
Die Zitate könnten etwas über den Inhalt des Buches Verraten!

"Ich habe nur eben nachgedacht."
"Worüber?"
"Ich sollte dich öfter anrufen."
S.82

"Mir wäre nie klar geworden, was ich vermisse, wenn ich keine Zeit gehabt hätte es zu vermissen."
S. 118

"Wenn du mir wieder sagen willst, dass ich gehen soll..."
...
"Will ich nicht." Er hält einen Moment inne. "Das werde ich nicht. Ich will, dass du bleibst."
S. 150

"Im Augenblick?" Er schaut wieder zu mir, und mein Hals ist auf einmal wie ausgedörrt. "Im Augenblick will ich eigentlich nur wieder deine Hand halten."
S. 246 
 
"Was denn?", frage ich, und er grinst.
"Die Art wie Mike dich bei jeder einzelnen Szene angesehen hat. Wie ein Liebeskranker Romeo."
S. 267
 
"Was wolltest du mir denn zeigen?", frage ich so leise, dass meine Stimme kaum zu hören ist, und Mikes Antwort kommt sicher in der stillen Nacht.
"Was ich für dich fühle."
S. 270
 
"Nein. Ich habe diese Dinge bei irendeiner anderen nicht einmal gedacht. Du hast keine Ahnung was du mit mir machst, Haily. Du bringst das in mir hervor."
"Deinen inneren Neandertaler?"
S. 293
 
"Ich könnte am anderen Ende des Universums sein, Haily, und es würde mich nicht von dir fernhalten."
S. 296
 
"Du bist wirklich mein guter Feenfreund."
Leti lacht. "Sie hat es dir abgenommen?"
"Ich glaube, sie ist sogar eifersüchtig."
S. 307
 
"Ich wäre den ganzen Tag geflogen, nur um ein paar Minuten mit dir zu verbringen, Haily."
S. 394
 
 
 

Mittwoch, 19. Juli 2017

Rock my Dreams Rezension



Rock my Dreams

Achtung die Rezension könnte Spoiler enthalten!

Rock my Dreams | Jamie Shaw | 472 Seiten | Blanvalet Verlag |
978- 3- 7341 – 0555 – 5 | [D] 12,99 [A] 13,40 [EBook] 9,99

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares!♥

Inhalt

Mike war schon immer der Einzige, der auf die Richtige wartet und in gewisser Weise noch an seiner Highschool Ex- Freundin Danica hängt.
Doch plötzlich steht Danica mit ihrer Cousine Haily vor seinem Tourbus.
Während Danica alles versucht Mike zurückzugewinnen, scheint Haily die Frau seiner Träume zu sein und Mike tut alles, um Haily für sich zu gewinnen.

Neugierig geworden?
Hier könnt ihr in die Leseprobe reinlesen!
Hier könnt ihr das Buch kaufen!




Meine Meinung

Zuerst einmal etwas zu dem Cover, ich liebe es! Was größtenteils an der Farbe und an der Darstellung von Mike liegt. Die Covergestaltung fand ich bereits in allen Teilen sehr schön. Aber dieses Grün wie es leicht ins schwarze überläuft fand ich dann doch am Schönsten.

Die Innengestaltung des Buches fand ich auch hier wieder sehr übersichtlich. Zum Teil sind in Rock my Dreams wirklich sehr kurze Kapitel zwischen und es wurde wieder mit vielen Absätzen ausgeschmückt. Geschrieben wurde dieses Buch aus Hailys Sicht aus der Gegenwart.
Den Schreibstil von Jamie Shaw fand ich sehr flüssig zu lesen und durch ihre übersichtliche Schreibweise sind die Seiten nur so dahingeflogen. 

Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht. Anfangs setzt die Geschichte an einer Situation an, die in Rock my Soul bereits aus Kits Sicht erläutert wurde.
Die Entwicklung der Geschichte fand ich sehr schön zu lesen. Da dies der letzte Teil der Reihe ist, war dies wirklich der krönende Abschluss, in vielerlei Hinsicht.
Dieser Teil der Reihe war einfach anders. Es wird vielmehr um die Liebe gekämpft und die „wahre Liebe“ kam für mich mehr zur Geltung gerade zum Ende hin, was vor allem daran lag, da Mike ja seit des ersten Teils einen großen Wert auf „die Richtige“ gelegt hatte.

"Im Augenblick?" Er schaut wieder zu mir, und mein Hals ist auf einmal wie ausgedörrt. "Im Augenblick will ich eigentlich nur wieder deine Hand halten."
S. 246

Im Mittelteil hatte ich ein paar Hänger, weil ich von Danicas plötzlichen Launen verwirrt war. Aber das hat sich sehr schnell wieder gelegt.
Der Showdown in diesem Buch hat mich sehr überrascht. Es wurde die ganze Zeit darauf hingearbeitet, aber der eigentliche Ausgang hat mich im positiven Sinn wirklich gefesselt sowie ein wenig schockiert.
Das Ende war einfach genial- mehr fällt mir dazu nicht ein.
Der Epilog aus Mikes Sicht hat für mich nochmal alles getoppt. 

Die Haupt- Protagonisten Haily Harper war mir von Beginn an sehr sympathisch. Sie hat ein sehr großes Herz bewiesen und ist eine totale Tier- Fanartikerin. Aufgewachsen ist sie auf einer Farm, bekommt aber finanzielle Unterstützung von ihrem Onkel.
Mike war mein absoluter Liebling in allen vier Bänden. Er hebt sich von den anderen Bandmitgliedern deutlich ab, was die Grouphies angeht.   Er zeigt einen klaren Willen und um seinen Willen zu bekommen tut er alles. Müsste ich ihn beschrieben würde ich die Worte:
Romantisch, Sexy und Humorvoll verwenden.

"Was denn?", frage ich, und er grinst.
"Die Art wie Mike dich bei jeder einzelnen Szene angesehen hat. Wie ein Liebeskranker Romeo."
S. 267

Danica war die Cousine von Haily. In meinen Augen war sie ein hinterhältiges Biest. Sie weiß definitiv wie sie ihre Karten auszuspielen hat und hat mich fast mit jedem Satz zum ausrasten gebracht.
Obwohl ich Danica absolut nicht leiden konnte, fand ich die Protagonisten perfekt umgesetzt.
 



Fazit



Der perfekte Abschluss dieser Reihe!
Dieses Buch war für mich wortwörtlich perfekt, ich habe es durchgesuchtet und vergöttert.
Es bekommt von mir volle
 5♥/ 5♥






 

Autorin




Jamie Shaw wurde in South Central Pennsylvania geboren und ist dort auch aufgewachsen. Sie erwarb einen Abschluss in Professionellem Schreiben.
Als unverbesserliche Nachteule, entwickelt sie Romane mit Heldinnen zum Identifizieren und männlichen Protagonisten zum Verlieben.









http://kiasbooklife.blogspot.de/2017/06/rock-m-heart-rezension.htmlhttp://kiasbooklife.blogspot.de/2017/07/rezension-rock-my-body.htmlhttp://kiasbooklife.blogspot.de/2017/07/rezension-rock-my-soul.html
 



Montag, 17. Juli 2017

1000 Besucher Giveaway

Mein Blog hat grad die 1000 Besucher geknackt. 💕Danke dafür😍💕 
Als Dank werde ich eine kleine Verlosung machen.
Zu gewinnen gibts
Ein Buch euer Wahl im Wert von 12,99€

Um mitzumachen findet ihr mich auf Instagram: kias_booklife
Wie ihr mitmacht? Ganz einfach! :
1. Ihr müsst mir Folgen
2. Das Bild reposten und mich auf dem Bild oder unten im Text markieren
3. Den Hashtag #kias1000giveaway benutzen

Euer Wunschbuch könnt ihr mir in die Kommentare schreiben oder privat.
Die ganze Aktion läuft bis zum 10.8.2017

Ich wünsche euch viel Glück beim teilnehmen! 💕

Eure Kia ♡

Paper Trilogie



Paper Trilogie

Achtung das Special könnte etwas über den Inhalt der Trilogie verraten!


Paper Princess, Paper Prince, Paper Palace | Erin Watt | Piper Verlag |

Pro Teil [D] 12,99





Inhalt

Ella muss von jetzt auf gleich mit einem neuen Leben klar kommen. In einer riesigen Villa, 5 Jungs, die sie versuchen wieder rauszuekeln und einem reichen Erziehungsberechtigten.
Jedoch würde Ella alles dafür tun diesem Leben wieder zu entkommen- oder auch nicht?

Meine Meinung

Alle drei Cover verleihen einem das typische Prinzessinnen Feeling. Und nicht nur die Cover.
Auch der Inhalt. Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und brachte wortwörtlich Suchtgefahr mit sich. Im Zusammenpacket mit einem Haufen Humor und Zickenkrieg. Inklusive ein Haufen Geheimnisse.

Die Protagonisten fand ich allesamt sehr sympathisch.
Ich fand es sehr interessant zu lesen, wie Ella ihre Meinung ändert. Im ersten Moment will sie nur verschwinden und dann setzt sie alles daran um da zu bleiben.
Reed Royal war für mich der „Drahtzieher“. Er hatte das Sagen und hat sich an Ella gewendet um sie rauszuekeln, und er sie zu erpressen in mancher Hinsicht.
Easton Royal war mit seinen 17 Jahren mein absoluter Liebling. Ich habe seinen Humor wirklich vergöttert und musste wirklich jedes Mal lachen. Seine Sprüche waren jedes Mal einfach göttlich.
Die Zwillinge, Sebastian und Sawyer, und Gidion wurden für mich zu wenig erwähnt um sie richtig einschätzen zu können. Sie waren alle hilfsbereit und hielten zusammen, aber mehr kann ich dazu nicht sagen.

Ich war bei allen 3 Teilen von Anfang an in dem Buch und hatte sie jeweils innerhalb 2 Tagen durch.
In den gesamten Büchern kommt sehr viel Romantik drin vor, wie Geheimnisse und Anfangs, vor allem im ersten Teil geht es auch ein wenig um Vorurteile.
Die Gesamtentwicklung, wie alles miteinander verbunden ist fand ich sehr schockierend und das Schlimme war es zog sich von Teil eins bis Teil drei.
Im dritten Teil fand ich das miträtseln besonders toll, auch wenn dieser Teil sich ein wenig in die Länge gezogen hat.

 

Fazit

Es war seit langem die Reihe, die mich so sehr gefesselt hat, dass ich ein Teil in 2 Tagen durchlesen konnte.
Es war die Reihe, dem ich meine Hingebung zu dem Erotik Genre zu verdanken hab.
Und der Reihe habe ich es zu verdanken, dass ich den Piper- Verlag kennenlernen durfte. (Mittlerweile habe ich noch mehr Bücher/Ebooks von Piper oder von IVI)

Eine sehr gelungene Reihe und ein Muss für jeden Bücherwurm!
5♥/5♥
(und ich würde der Reihe noch weitmehr als 5♥ geben!)

Black Blade- Das eisige Feuer der Magie Rezension

Black Blade (Teil 1) Das eisige Feuer der Magie Achtung diese Rezension könnte etwas über den Inhalt verraten! Black Blade- ...