Dienstag, 30. Mai 2017

Zitate aus mein Sommer in Brighton

Hallu ihr Lieben, heute kommen endlich die Zitate aus "Mein SOmmer in Brighton" für euch.
Ihr könnt mir gerne ein paar Kommentare da lassen(z.B. eure Zitate aus dem Buch)♥
Viel Spaß♥

"Wenn man Umwege macht, sieht man aber viel mehr."
S. 87♥

"..Was man gehabt hat, weiß man immer erst, wenn man es nicht mehr hat. Und dann ist es oft zu spät."
S. 117♥

"Mit dir zu schweigen, ist viel besser als all die Gespräche."
S. 158♥

...Mit dir muss ich nicht reden, du schaust direkt auf meine Seele...
S.227

"...Geweint? Nein, ich habe Sand in die AUgen bekommen."
S. 281♥

"Das war die längsteNacht meines Lebens. Ich schwöre dir, die hat ungefähr siebenundvierzig Stunden gedauert."
S. 339♥

"...Seit ich dich kennengelern habe, war mir sofort klar, dass ich in deiner Nähe sein will."
S. 375♥


Mein Sommer in Brighton| Birgit Schlieper | CBT Verlag

Zitate aus Er & Sie- Eine Liebe in Paris

Hallu ♥ Heute habe ich für euch ein paar schöne Zitate aus diesem Buch Paris- Feeling Buch♥

"Könnte ich meinen Kopf an Ihre Schulter lehnen, ohne dass es irgendwelche Missverständnisse gibt?"
S.66♥

"... Das einzige mittel um Aufmerksamkeit zu erregen, ist, von einem Handydisplay aus zu lächeln. ..."
S.75♥

"Man sollte einen Freund niemald beurteilen, man lernt ihn nur besser kennen."
S.117♥

"...Sie müssen zwischen den Zeilen lesen. Sie scheint eine recht schamhafte Person zu sein."
S.183♥




"Einfach eine Taste drücken und die Vergangenheit verschwinden lassen, wie die Seiten eines Manuskripts."
S. 219♥

"Vertraue deinem Instinkt, wenn du sie wirklich liebst, dann wirst du ihre Nähe spüren."
S. 311♥


Er&Sie- Eine Liebe in Paris| Marc Levy | Blanvalet Verlag

Lesehighlight Mai 2017

Hallu ihr Lieben! Hier seh ihr einmal meine Lesehighlights vom Mai!


Das waren diese wunderbaren Bücher!♥





After Passion hab ich rereadet und hab es so geliebt wie beim ersten Mal, dieses Buch fand ich ich einfach wunderschön und ich war am Ende echt schockiert und musste weinen.

Paper Palace- Die Verführung war auch wunderschön, er war zwar ein wenig anders, als die Vorgänger, dennoch fand ich es einfach wundervoll.
Und dann noch:

Niemand wird Sie finden, das Rezensionsexemplar vom CBJ Verlag. Ich fand das Buch einfach buchstäblich Hammer. Es waren so viele Geheimnisse und es hat mich durch und durch gefesselt! Ein wunderbar gelungenes erstes Werk, von Caleb Roehring!

Samstag, 27. Mai 2017

Mein Sommer in Brighton Rezension



Hallu ihr Lieben und -lich Willkommen zu meiner heutigen Rezension „Mein Sommer in Brighton“.


Mein Sommer in Brighton (Leseprobe) | Birgit Schlieper | CBT Verlag | 380 Seiten | 978-3-570-31163-9 | [D] 9,99 [A] 10,30

Ein großes Dankeschön an den CBT Verlag für dieses wunderschöne Sommer Rezensionsexemplar!♥

Inhalt:


Die besten Freundinnen Nora und Lisa verbringen ihre Sommerferien in Brighton bei durchgeknallten Gasteltern. Während Lisa jeden Tag Interesse an jemand anderes zeigt, sieht Nora jedoch nur Tim und setzt alles daran viel Zeit mit ihm verbringen zu können.
Als dann aber plötzlich ein Zelt neben Tims Bulli steht, zieht sich in ihr etwas zusammen.
Es scheint als würde sie Tim und ihre beste Freundin Lisa verlieren.




 
Meine Meinung:


Ich liebe dieses Cover. Es wurde sehr sommerlich gestaltet. Der kleine Lesebegleiter am Anfang jeden Kapitels fand ich sehr schön und es ließ mich noch weiter an Sonne-Meer- Strand denken.
Birgit Schlieper schreibt aus der Ich Perspektive in der Gegenwart. Sie hat einen wunderschönen leicht lesbaren Schreibstil. Das Lesen war wunderschön leicht und dank ihres wunderschönen Schreibstils flogen die Seiten bei mir nur so dahin.

Alle drei Hauptprotagonisten waren mir mit ihren guten und schlechten Eigenschaften sehr sympathisch. Gegen Ende hat mich die Zweifel und Eifersucht von Nora ein wenig genervt, da sie ein wenig übertrieb.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir ein wenig schwer. Zu Beginn konnte ich nicht zuordnen wer diese Linda eigentlich ist, das wurde mir leider erst ein paar Seiten später deutlich.
Alles war in sich zusammen schlüssig und verständlich und mich haben die Einzelnen Geschehnisse nur noch mehr in dieses Buch gezogen.
Am Besten fand ich das Ende. Dieses Ende hatte ich absolut nicht erwartet und auch die plötzliche Übernacht- Wandlung von Nora. Einfach Hammer. Ich war so geflasht von dem Ende und richtig traurig, dass es nach der Aufklärung schon vorbei war. Ich hätte gerne noch mehr von Nora und Tim gelesen.


Mein Fazit:

Ein superschönes, romantisches Sommerbuch mit einem wunderschönen Sommerurlaubs- Feeling.
Eine absolute Leseempfehlung von mir!

4,5 ♥/ 5♥


Donnerstag, 25. Mai 2017

Er & Sie Eine Liebe in Paris Rezension



Hallu und Herzlich Willkommen zu meiner neuen Rezension! Heute zu dem Pariser Liebesroman: Er & Sie- eine Liebe in Paris!
Ich wünsche ich viel Spaß beim Lesen.

Er & Sie- Eine Liebe in Paris | Marc Levy | 324 Seiten | Broschiert | blanvalet Verlag | 978-3-7645-0594-3 | [D] 14,99 [A] 15,50



Hier gelangt ihr zur Leseprobe des Romans.

Ein großes Dankeschön an den Blanvalet Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. ♥

 
Inhalt:

Obwohl Mia und Paul aus zwei komplett unterschiedlichen Gegenden stammen, ziehen sie nach Paris und treffen dort unter mysteriösen Umständen in einem kleinen Restaurant aufeinander. Sie halten den Kontakt aufrecht und unternehmen sehr viel zusammen und doch ist beiden klar, dass sie sich nicht  ineinander verlieben dürfen.




Meine Meinung :

Das schwarz- weiße Cover habe ich mich sofort verliebt. Ich finde es sehr schön gestaltet. Die roten und blauen Schriftzüge kommen so wesentlich besser zur Geltung und waren für mich ein Eye- Catcher.
Die Gestaltung innerhalb der Geschichte fand ich sehr schön und kreativ gestaltet. Es wurde viel mit Medien gearbeitet, wo diese auch entsprechend dargestellt wurden. Es war für mich viel leichter zu lesen und ich hatte noch einen besseren Blick auf die Protagonisten.
Marc Levy hat die Geschichte aus der auktorialen Perspektive und in der Vergangenheitsform verfasst.
In der Geschichte stehen zwei Protagonisten im Vordergrund. Mia und Paul. Beide waren mir von Anfang an sympathisch, auch wenn sie beider doch sehr unterschiedlich waren.
Dann gab es noch zwei weitere Protagonisten, zu denen Marc Levy auch Stellung genommen hat. Arthur und Lauren.
Alle Protagonisten fand ich sehr gut ausgearbeitet und jeder brachte für sich den Humor mit. Am besten fand ich an den Protagonisten, dass sich eine schlechte Eigenschaft durch das Buch zieht.
Die Geschichte hat in mir das typische Paris- Feeling ausgelöst und das nur aufgrund des Schreibstils von Marc Levy und die Art der Kommunikation. Er hat Stellung zu den typischen Eigenschaften Frankreichs genommen und ist auf die Sehenswürdigkeiten eingegangen, was das Paris- Feeling bei mir noch mehr unterstützt hat.
Für mich war das Buch sehr realitätsnah. Die Straßennamen haben mir Paris noch näher gebracht. Die Problemthemen fand ich sehr realitätsnah gestaltet und es hat mir noch einen anderen Blick darauf gegeben. Am besten fand ich das Ende. Ich fand es sehr süß und überraschend gestaltet.  

Leider konnte mich die Geschichte zu Beginn nicht richtig packen. Der Anfang hat sich für mich in die Länge gezogen und erst ab  S. 60 konnte mich das Buch packen. Einzelne Teile im Roman fand ich schwer zu lesen, da die Sätze einfach viel zu lang waren und mit ca. 20 Kommas ausgeschmückt waren. Da einzelne Abschnitte eines Kapitels die Sicht eines anderen Protagonisten beinhaltete, fand ich es ein bisschen schwer zu lesen, für mich wurde nicht sofort deutlich, welche Sicht es nun ist. Die erwähnten Straßennamen haben mir nichts gesagt, weshalb ich nicht wusste, wo die Protagonisten sich in Paris befanden.



Mein Fazit :

Ein sehr schöner Liebesroman, der das perfekte Paris- Feeling verleiht!
Der Roman bringt einem Paris näher.
Eine Leseempfehlung für jeden der Liebesromane liebt und unbedingt einmal Paris erleben möchte- mit diesem Buch ist es möglich!

4 ♥/ 5♥





Wenn ihr diesen Roman auch schon gelesen habt, könnt ihr mir gern eure Meinung dalassen, ich freue mich über jedes Kommentar!
Eure Kia!

Montag, 22. Mai 2017

Niemand wird sie finden Rezension



Willkommen zu meiner Rezension zu „Niemand wird sie finden“

Niemand wird sie finden | Caleb Roehring | cbj Verlag |410 Seiten |
978-3-570-17334-3 | [D] 14,99 [A] 15,50

Ein großes Dankeschön an den CBJ Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

 
Inhalt:

Als Flynn eines  Abends Zuhause eintrifft, trifft ihn ein Schlag. Er wird bereits erwartet und bekommt die schockierende Nachricht, dass seine Freundin January vermisst wird.
Mit der Nachricht packt ihn der Ehrgeiz:  Er will January unbedingt finden und muss schnell feststellen, dass sein Bild von January völlig falsch war. Während er auf Spurensuche geht und der Polizei Frage und Antwort stehen muss, muss er selbst aufpassen, dass sein Geheimnis nicht ans Licht kommt.




Meine Meinung:

Das Cover finde ich sehr schön und durch das dunkle geheimnisvoll gestaltet. Ich habe mich sofort in dieses mysteriöse Cover verliebt und wollte wissen, was es mit dem Titel auf sich hat.
January wirkte auf mich sehr mysteriös und schockierte mich immer wieder aufs Neue. Flynn dagegen wirkte eher panisch, aber ehrgeizig und in mancher Hinsicht ein wenig feige. Und dann gab es Momente in denen mich seinen Taten schockiert haben.
Es waren sehr gut ausgearbeitete Protagonisten die mir beide sehr sympathisch waren. Die Verarbeitung der Dramatik von Flynn und damit verbundene Problematik auf sein Sozialleben fand ich sehr interessant.
Caleb Roehring beschreibt die Geschichte aus der Vergangenheit in Flynns Sicht. Das Buch wirkt so echt auf mich. Es sind einfach Kleinigkeiten (z.B. ein Satz ziemlich am Anfang) und die Beschreibung der Prominentenwelt ist der Realität und der Zielgruppe angepasst.
Flynns Geheimnis und die Lüftung davon ist super in die eigentliche Dramatik eingebunden.


Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht, ich wurde direkt in das kalte Wasser geschmissen, wo mir schon innerhalb der ersten 5- 10 Seiten viele Fragen durch den Kopf gingen.
Die Geschehnisse häuften sich während der Geschichte und das Bild der Haupt- Protagonisten, was ich mir jedes Mal aufs Neue zurechtgelegt hatte,  wurde immer wieder zerstört.
Immer wieder prasselten Fakten über die Protagonisten auf mich ein, die ich mir nie hätte ausmalen können. Die Story beinhaltet große Bomben in sich, die mich echt schockiert haben und immer wieder neue Fragen aufgeworfen haben.
Die Geschichte war total unvorhersehbar und fesselnd.
Das Ende des Buches, nicht nur den Epilog bezogen, fand ich absolut unvorhersehbar und schockierend.

Flynns Geheimnis hat mich jetzt leider nicht so überrascht, da schon sehr früh zu Beginn darauf angespielt wurde.
Die Fragen die mir bei January immer aufgekommen sind, wurden leider nicht alle beantwortet.

Dennoch fand ich das Ende am Buch wirklich sehr fesselnd und auch süß gestaltet. 

Mein Fazit:

Das Buch ist eine absolute Leseempfehlung von mir! Ich war noch nie so positiv schockiert über die Geschehnisse und hab auch noch nie ein Buch gelesen in dem 3 sehr wichtige Themen spezialisiert werden und demnach so super verarbeitet wurden.
Ein super, empfehlenswerter, erster Thriller von Caleb Roehring.
4,5♥/ 5♥

Anschlag von Rechts Rezension



Hallu und  ♥lichWillkommen zu meiner Rezension zu „Anschlag von Rechts“
                                   
Anschlag von Rechts | Reiner Engelmann | CBJ Verlag | Gebunden |
184 Seiten | 978-3-570-17437-1 | [D] 14,99 [A] 15,50

Ein großes Danke an den CBJ Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat! ♥

Inhalt:

Mitten in Deutschland treffen sich ein paar Freunde auf einem Bier. Sie zeigen dort eine deutliche Abneigung gegen Ausländer. Ein paar Stunden später, unter starkem Alkoholeinfluss, bauen sie einen Molotowcocktail Flüchtlingsunterkunft. Die Bewohner, vor allem die Kinder entkommen nur knapp.

Meine Meinung: 

Ich finde das Cover sehr schön gestaltet und finde es auch schön, dass sich das Bild als Hintergrund des Klapptextes fortsetzt.
Sehr positiv fand ich die Gliederung der Kapitel und das Inhaltsverzeichnis was in diesem Buch einen passenden Überblick schafft.
Reiner Engelmann beschreibt aus der Vogelperspektive in der Vergangenheitsform. Er beschreibt sehr die Einzelnen Taten und Gespräche sehr ausführlich, was mir in diesem Buch sehr gut gefällt, da man sich dort besser in die Figuren hineinversetzen kann.
Ich fand es sehr schön, dass er zu wichtigen Details Stellung genommen hat. Es war spannend zu lesen, was eigentlich in den Köpfen solcher Leute vorgeht und die Gründe einer solchen Flucht mitzuerleben.
Die drei Haupt- Protagonisten waren sehr gut ausgearbeitet und interessant gestaltet, ebenso wie die Protagonisten im 1. Teil.
Auch sehr gut fand ich, dass die Tat aus vielen unterschiedlichen Sichtweisen betrachtet wurde.
Ich fand den Schreibstil von Reiner Engelmann an manchen Stellen ein wenig schwer zu lesen.
Ein wenig enttäuscht war ich von der Tatsache, dass wesentlich mehr aus der Sichtweise der Täter betrachtet wurde und nicht mehr groß auf die Flüchtlinge eingegangen wird. Leider blieben diese nach der Tat ein wenig liegen und es dreht sich hauptsächlich nur um die Täter.

Mein Fazit:

Ich fand es sehr interessant über die Thematik Flüchtlinge und Rechtsextremismus zu lesen, da beides Themen sind die in der heutigen Zeit sehr viel einnehmen. Zudem weil es auf einer wahren Begebenheit beruht.
Es ist ein sehr gelungenes Buch in dem man sehr viel Schockierendes erfährt und man einen Blick in den Rechtsextremismus enthält und deren Denkstruktur.
Ein Buch was man auf jeden Fall einmal gelesen haben muss!
4♥/ 5♥

Black Blade- Das eisige Feuer der Magie Rezension

Black Blade (Teil 1) Das eisige Feuer der Magie Achtung diese Rezension könnte etwas über den Inhalt verraten! Black Blade- ...