Montag, 26. Juni 2017

Sag kein Wort Rezension



Sag kein Wort

Sag kein Wort | Raphael Montes | Limes Verlag | 311 Seiten |
978-3-8090-2678-5 | [D] 19,99 


Vielen Dank an den Limes Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.♥

Achtung, in dieser Rezension könnten Spoiler enthalten sein!





Inhalt
Téo Avelar, ein Medizinstudent, ist Einzelgänger und hat nur sehr wenig Freunde. Als seine Mutter ihn überredet auf eine Grillparty mitzukommen, trifft er dort auf Clarice, eine Frau, die es ihm augenblicklich angetan hat. Clarice ist so ziemlich das Gegenteil von Téo und ziemlich draufgängerisch. In den darauffolgenden Tagen ist Téo sich sicher: Er würde alles tun, um Clarice wiederzusehen und sie als seine Frau bezeichnen zu dürfen.









Meine Meinung
Das Cover des Buches hat es mir sehr angetan, muss ich sagen. Es wirkt düster und mysteriös und diese blauen Augen stechen einfach heraus. Das Cover war einer der Hauptgründe, warum ich dieses Buch lesen wollte. Ich wollte wissen, was es mit der Frau auf dem Cover auf sich hat.
Geschichte ist mit viel Absätzen geschmückt und kurzen Kapiteln, was mir beim Lesen einen besseren Überblick geschafft hat. Raphael Montes erzählt die Geschichte aus der Vergangenheit mit der Er/ - Sie –Form. Es wird besonders auf Téo eingegangen, was mir sehr gefallen hat, da so auch viel auf das Psychische eines Stalkers eingegangen wird. Ich fand es sehr interessant zu lesen.

Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht. Für mich kam schon im ersten Kapitel, der Außenseiter in Téo zur Geltung und auch eine etwas psychische Seite von ihm.

In den ersten Kapiteln fand ich die Handlung, bis zur eigentlichen Dramatik hin, ein wenig zu schnell. Ich kam zwar mit, aber es wirkte auf mich, als würden die ersten 4-5 Kapiteln an einem Tag geschehen, weil sich die Geschehnisse häuften. 
In dem weiteren Verlauf der Geschichte kam ich sehr gut mit, die Unklarheiten, die bei mir während des Lesens auftraten, wurden erläutert. Téos Besessenheit hat sich im Lauf der Geschichte immer weiter entwickelt und ich fand es sehr gelungen. Seine Taten haben mich an manchen Stellen echt schockiert. 
Es gab einen Satz, der so ziemlich in jedem Kapitel erwähnt wurde. (Er fesselte und knebelte sie.) Auf Dauer hat es mich genervt diesen Satz zu lesen, es war immer dieselbe Routine und hat mich beim Lesen leider etwas gelangweilt, obwohl ich nachvollziehen konnte warum er das tat.
Zum Ende hin, fand ich die Wendung sehr gelungen, immer mehr Schockierendes geschah und das eigentliche Ende fand ich sehr gut dargestellt. Es war schlüssig.
Gerade bei diesem Genre und bei dieser Handlung hätte ich mir ein etwas dramatisches Ende vorgestellt, das hat leider nicht meinen Erwartungen entsprochen. Dennoch fand ich das eigentliche Ende überraschend und sehr gut gelungen.

Die Hauptprotagonisten finde ich beiderseits sehr gut gestaltet. 

Téo war mir von Anfang an ein wenig gruselig, was in den Kapiteln auch sehr gut erläutert wird. Das Besessene in der Geschichte wird sehr gut rüber gebracht und ich war häufig über seine Denkweisen und Taten schockiert, konnte sie durch seine Gedanken aber nachvollziehen.
Clarice dagegen ist ein Party-Girl und sehr draufgängerisch. Sie sagt was sie denkt. Zum Ende des Buches hin, fand ich sie sehr gut dargestellt. Sie öffnet eine andere Seite von sich. 
Auch die Nebenprotagonisten, Patricia und Helena, fand ich richtig gut dargestellt. Die Schwächen der jeweiligen Elternteile werden jeweils gezeigt, sowie die Kind- Eltern- Beziehung.






Fazit

Raphael Montes ist der brasilianische Stephen King!

Ein Buch in dem die Stalking- Thematik super umgesetzt wurde und das mit Horrorszenarien schockiert.
Dieses Buch ist absolut empfehlenswert, ich hab es verschlungen und war positiv überrascht.
4,5♥/5♥

Freitag, 23. Juni 2017

Sommerferien

Hallu ihr Lieben!
Endlich sind bei mir die heiß ersehnten Sommerferien da! Da ich mit meinen Eltern nicht in den Urlaub fahre und die kompletten 6 Wochen Zuhause bin (bis auf ein paar Tagesausflüge), stelle ich euch hier meine Sommerferien Bücher vor. :)




Als erstes stehen auf meiner Liste Band 2 & 3 dieser Reihe.
Rock my Body werde ich demnächst beenden und kann dann endlich mit dem 1. Buch meines Lieblingsprotagonisten fortfahren: Shawn♥






Dieses tolle Rezensionsexemplar hat mich heute erreicht und bis Montag werde ich es locker durchbekommen.
Die Thematik dieses Buches hat mich wirklich gefesselt.

Mehr wird zu dem Buch aber noch nicht verraten ;) Wer mehr erfahren möchte, kann am Montag (26.06.)- pünktlich zum Erscheinungsterming- die Rezension aufrufen.








Im Anschluss werde ich das Buch "Was andere Menschen Liebe nennen", ebenfalls ein Rezensionsexemplar, was bis heute noch nicht angekommen ist (Bild folgt später)



Caraval, ich habe schon soviel positives darüber gehört und bin schon mega gespannt auf diesen Fantasyroman.♥

Ich bin wirklich gespannt, ob mir dieses Buch gefällt. Es ist mein erster Fantasyroman, der sich um ein Spiel dreht.

An Fantasy lese ich eigentlich nur Romantasy. Romane, die sich um Wesen drehen.
















Die Again- Trilogie von Mona Kasten. Ich habe haufenweise gute Rezensionen darüber gelesen. Alle schwärmen von dieser Trilogie, brechen in Tänen aus, weil es so emotional, unerwartet und spannend ist. Da muss ich mich unbedingt selbst von überzeugen und bin, seitdem die Reihe bei mir steht wirklich total hibbelig darauf♥




Und zu gute Letzt steht noch der zweite Teil, der After Reihe auf meiner Liste. Nachdem ich den ersten Teil bereits 2x verschlungen hab, freue ich mich schon riesig auf den 2. und bin schon sehr neugierig wie die Geschichte mit Hardin und Tessa weitergehen wird.♥





Ich bezweifle bereits jetzt schon, dass die ausgewählten Bücher die Sommerferien nicht komplett füllen wird :D




Donnerstag, 22. Juni 2017

Ich und die Heartbreakers Rezension



Ich und die Heartbreakers


Ich und dieHeartbreakers| Ali Novak|CBT Verlag|411 Seiten|978-3-570-31117-2| [D]9,99 [A] 10,30

Vielen Dank an den CBT- Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.




Inhalt
Stella würde alles für ihre, an Krebs erkrankte Schwester, Cara, tun. So reist sie mit ihrem Bruder Drew nach Chicago um Cara ein Autogramm ihrer meist geliebten Band zu ergattern. Leider tritt sie sich stundenlang umsonst die Füße platt. Aber sie gibt noch lange nicht auf. Wie das Schicksal es will, trifft sie wieder auf die Band.
Nach dem Chicago- Trip kommt Stella aber nicht nur mit einem Autogramm der Band zurück, sondern auch über beide Ohren verliebt.

Meine Meinung
Das Cover finde ich sehr schön gestaltet, es bringt für mich wieder dieses Sommerfeeling rüber. Zudem lässt es einen in das Leben von Stella blicken und es wird durch die Darstellung deutlich, wer in der Geschichte im Mittelpunkt steht.

Die Innengestaltung des Buches ist sehr flüssig, mit vielen Absätzen gestaltet, es lässt einen ein Überblick haben und ich persönlich bin dadurch durch das Buch „geflogen“.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Humor in diesem Buch. 

"Wir Jungs spielen gewöhnliches Poker und du Strip- Style." (S. 80)
Es gab sehr viele verrückte Aktionen, Sprüche von allen Protagonisten, die mich zum Schmunzeln gebracht haben und es geschafft haben, mich aus der Leseflaute zu holen.

"Ich bin allergisch gegen Schwachsinn." (S.91)

Die Geschichte wird aus der Sicht von Stella erzählt, in der Vergangenheit. Stella war in meinen Augen, eine sehr spannende Protagonisten. 

Alle Protagonisten, die Drillinge und die Bandmitglieder, fand ich sehr spannend gestaltet und sehr gut ausgearbeitet.
Die Zwei Haupt- Protagonisten, waren mir beide sehr sympathisch. Oliver Perry zeigt sich sehr offen, bei bestimmten Themen jedoch auch sehr verschlossen. Er hat sehr viel Humor und kann andersrum auch ein richtiger Sturkopf sein.
Stella dagegen ist sehr freundlich und neugierig. Allerdings ist sie sich in vielen Sachen unsicher, jedoch finde ich ihre Gedanken manchmal sehr amüsant.

-eine Frisur, die mein Bruder "Kissen-Syndrom" nannte. (S. 174) 

  Von den anderen Bandmitgliedern hat mir Alec am besten gefallen. Er ist ein ziemlich ruhiger Protagonist, was überhaupt nicht meinen Vorstellungen eines Bandmitgliedes betrifft, genau das fand ich an ihm so gut. Als seine Geschichte offenbart wurde und die der Band, war ich sehr überrascht, was er alles durchgemacht hat.
 
Zu Beginn des Buches war es sehr spannend zu lesen, wie die Geschichte ihren Lauf nimmt. Es wurden die Beziehungen näher gebracht und auch schon die Krankheit, in einem Kapitel.
Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht, da ich sofort in der Handlung drin war.
Im Laufe der Handlung, hat sich das meiner Meinung nach ein wenig abgeschwächt. Nachdem der eigentliche große Punkt der Geschichte  erreicht wurde, hat mir ein wenig Spannung gefehlt. Es hat sich an manchen Stellen wirklich ein wenig in die Länge gezogen, was durch den Humor aber wieder angenehm zu lesen war und man trotzdem nicht aus der Geschichte rauskam.
Nachdem ich die Geheimnisse am Ende erfahren hatte, war ich vom eigentlichen Ende sehr überrascht.

Und Stärke birgt viel Schönheit. (S. 205)

Die Geschichte, vor allem das Ende, war für mich nicht vorhersehbar.
Sehr, sehr gut, fand ich auch, dass ganz wenig mit Klischees gearbeitet wurde. Die Jungs waren komplett anders, als ich sie mir vorgestellt hatte. Ali Novak hat ihre eigenen Ideen mit reingebracht, die die gesamte Geschichte noch mehr unterstützen.


Fazit:
Eine sehr, süße Sommergeschichte, die einen zum Schmunzeln bringt.
Ich lege dieses Buch jedem Liebesroman Fan ans Herz. Und vor allem jedem, der Bücher mit Rockstars liebt.
Es bekommt von mir:
4♥/5♥



 
Ali Novak 

Ali Novak wurde 1991, sie stammt aus Wisconsin und hat vor kurzem ihr Creative Writing-Studium an der University of Wisconsin-Madison abgeschlossen.
Ihr Debüt „Ich und die Walter Boys“ begann sie mit 15 Jahren zu schreiben und stellte den Text 2010 anschließend als Selbstpublisher auf Wattpad


online. Inzwischen haben ihre Geschichten über 150 Millionen Leser. 



Dienstag, 13. Juni 2017

Zitate aus Rock my Heart

Die Zitate könnten etwas aus dem Inhalt des Buches verraten!

"... Leih dir ruhig weiter meine Klamotten, dann haben wir spätestens Ende der Woche einen neuen Freund für dich gefunden!"...
S. 71♥

..."Zahl's ihr heim! Und egal, was du schreibst, ich will, dass sie denkt, es sei von mir!"...
S. 119♥

..."... aber er war wochenlang irgendwie besessen von dir."...
S. 170♥

..."Ich bin sicher, ich habe einen guten Grund... Er fällt mir nur im Moment nicht ein."...
S. 203♥

..."Ich bin überzeugt, irgendwann wirst du sie finden,"... "aber vermutlich musst du an besseren Orten nach ihr suchen."...
S. 227♥

..."Du wirst mich Leid sein, lange bevor ich dich Leid bin."...
S. 293♥

..." Adam hat vor dir noch nie ein Mädchen auch nur hier übernachten lassen."...
S.295♥

...aber Adam drückt seine Hand noch fester auf ihren Kopf, sodass sie wieder zurückplumpst. "Apfel", sagt er...
S. 314♥

...und als ich schließlich über die Schulter sehe, kauert er hinter mir, und seine umwerfenden Augen ruhen auf mir. "Pfirsich."...
S. 314♥

...ich stöhne entweder seinen Namen oder den Gottes, was in dem Fall vermutlich dasselbe gewesen wäre...
S. 319♥

...er mich so hält, als ob er mich niemals loslassen will...
S. 330♥

..."Er wollte nicht auf die Bühne gehen, bevor Peach hier ist."...
S. 343♥

..."Ich habe ihm gesagt, der Bus ist für jeden ohne Todeswunsch tabu."...
S. 354♥


Sonntag, 11. Juni 2017

Rock my Heart Rezension




Rock my Heart

Rock my Heart | Jamie Shaw | Blanvalet Verlag | 978-3-7341-0268-4 |[D] 12,99 [A] 13,40 [E-Book] 9,99





Inhalt:
Rowan und ihre beste Freundin, Dee, gehen ins Mayhem. Rowan versucht irgendwie ihren Spaß zu haben, da ihr Freund, leider nicht bei ihr sein konnte.
Als Rowan dann aber eine mysteriöse Entdeckung macht, flüchtet sie Hals über Kopf aus dem Club und trifft draußen auf den heißen Leadsänger der Band: The last once to know. Deren heißer Kuss ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt.











Meine Meinung:

Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir dieses Buch geholt hab, weil es so viel positives Feedback darüber gab. In das Cover habe ich mich wirklich von Anfang an verliebt. Adam Everest trifft genau meinen Geschmack. Besonders gut fand ich, dass man nur den Body sieht und man noch freie Vorstellungskraft bei dem Gesicht hat.
Bei der Innengestaltung fand ich die ganzen Absätze sehr gut lesbar und auch den Nachrichtenverkehr.

Die Geschichte wurde in der Ich- Form und der Vergangenheit verfasst, was ich sehr gut fand. Es war passend für die Geschichte, da sehr viel Wert auf Gedanken gelegt wurde und man sich so besser in den Protagonisten einfühlen konnte.
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, der erste Satz ist Kommunikation, wodurch man sofort weiterlesen wollte und ich vom ersten Satz an gefesselt war.
Beim weiteren Lesen, musste ich sehr oft Lachen. Es waren unglaublich viele Szene mit Humor drin und auch wirklich geniale Sprüche der Jungs.
Den ganzen Verlauf der Geschichte war für mich total schön und es war für mich eine absolut unglaubliche Geschichte in der ich wortwörtlich mitgefiebert habe.
Besonders gut fand ich den Epilog, der aus Adams Sicht geschrieben wurde. Dort wurde eine bestimmte Szene aus seiner Sicht beschrieben, was ich sehr gelungen fand. 



"Du wirst mich Leid sein, lange bevor ich dich Leid bin."
S.239
Alle Protagonisten waren wunderbar ausgearbeitet. Es ist das erste Buch, bei dem mir wirklich alle Protagonisten sympathisch waren, bis auf einen.
Meine absoluten Lieblinge sind jedoch Shawn und Mike. Shawn zeigt einfach sehr viel Verständnis für Rowan. Mike dagegen ist einfach anders als alle anderen und es sind so kleine Sprüche, die ihn für mich so sympathisch machen.
Rowan und Dee spiegeln für mich das beste Freundinnen Bild wieder. Sie sind sehr verschieden und trotzdem verstehen sie sich so super.
Adam ist einfach Adam. Die Änderung, die mit ihm im Lauf der Geschichte passiert, find ich sehr gelungen. Über seine Gedanken im Epilog, war selbst ich schockiert.

"...Und egal, was du schreibst, ich will, dass sie denkt es ist von mir." 
S. 119 

Ich fand es sehr Schade, dass auf Cody wenig eingegangen wurde. Immer wenn der Name fiel, konnte ich ihn nicht richtig zuordnen, außer das Aussehen. Er wurde einfach sehr wenig ins Visier genommen.

Fazit:
Verbrennungsgefahr!
Die heißesten und unverbesserlichen Rockstars.
Ein wunderschöner Young Adult Roman.
Das erste Buch seid der Paper Trilogie, dass wie ein Film vor meinen Augen ablief!
5♥/ 5♥

Weitere Rezensionen dieser Reihe


https://kiasbooklife.blogspot.com/2017/07/rock-my-dreams-rezension.html


Black Blade- Das eisige Feuer der Magie Rezension

Black Blade (Teil 1) Das eisige Feuer der Magie Achtung diese Rezension könnte etwas über den Inhalt verraten! Black Blade- ...